Mehr als jeder Zweite in Deutschland sagt, dass er sich manchmal oder häufig gestresst fühle.

Die beruflichen Anforderungen haben sich verändert. Alles muss heute schneller und besser gehen, gleichzeig nimmt die Komplexität der Arbeitsprozesse oftmals zu. Die Folge sind Gefühle von Überlastung und Stress. Wenn Erholungsphasen nicht mehr ausreichen und Ihre Mitarbeiter ständig am Limit arbeiten, kann dies zu Folgeerkrankungen wie z. B. Burnout, Depression und Bluthochdruck führen. Das hat nicht nur negative Konsequenzen für das Arbeitsleben, sondern schwappt häufig auch in das Privatleben über. Ein strukturiertes Stressmanagement kann helfen, aus der Stressspirale auszusteigen und in stressigen Situationen gelassener und souveräner zu bleiben.


1: Vortrag / Kurz-Workshop
Ein Vortrag ist die optimale Form, wenn Sie eine gesamte Gruppe innerhalb kurzer Zeit für ein Thema sensibilisieren möchten. Gemeinsam legen wir die thematischen Schwerpunkte fest, um möglichst viel Interesse zu wecken. Der Umfang variiert je nach Situation zwischen einem 30-minütigen Impulsvortrag bis zu einem halbtägigen interaktiven Workshop. Bewährt hat es sich, Theorie und Praxis miteinander zu verzahnen. So stelle ich in der Regel aktuelle Forschungserkenntnisse zum Thema vor und „übersetze“ diese direkt in den Arbeitsalltag. Mein Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer im Anschluss motiviert ist, mindestens ein konkretes Vorhaben umzusetzen.

2: Strukturiertes Trainingsprogramm
10 – 15 Personen, mindestens ein Tag, besser noch zwei – das ist der Rahmen für ein strukturiertes Training in Stressmanagement. Die Teilnehmer analysieren ihre eigenen Stress-Situationen und entwickeln ganz konkrete und individuelle Lösungsstrategien. So werden sie stressresistenter und beugen Erkrankungen wie Depression und dem Burnout-Syndrom vor. Das verwendete Konzept hat eine wissenschaftlich nachgewiesene langfristige Wirksamkeit. 


3: Effektives Einzelcoaching
Einzelcoaching ist eine sehr effektive Möglichkeit, die individuelle Situation zügig zu verändern. Ich unterstütze meine Klienten dabei, neue Verhaltensweisen im Umgang mit Stress aufzubauen und auf diesem Weg wieder mehr Lebensfreude zu entwickeln. Dazu gehört die Vermittlung konkreter Techniken genauso wie die Stärkung des Selbstwertgefühls und der bereits vorhandenen Kompetenzen. Für mehr Informationen zu meinem Coachingangebot siehe Coaching.


Das von mir verwendete Konzept ist von der Zentralen Prüfstelle für Prävention nach §20 SGB V zertifiziert und beinhaltet – je nach Bedarf – verschiedene Bestandteile, z. B. Biologie der Stressreaktion, Verhaltensanalysen, Mentaltraining, Entspannungsverfahren, Achtsamkeit und Genuss. In aufwendigen Evaluationsstudien konnten wir nachweisen, dass bereits ein kompaktes, zweitägiges Training langfristige positive Effekte unter anderem auf das Stresserleben, die Arbeitszufriedenheit und Resilienz hat. Weitere Belege für die Wirksamkeit des verwendeten Konzepts wurden beispielsweise auch im Bundesgesundheitsblatt berichtet. 

  Quelle  :   Bundesgesundheitsblatt (2012), Mitherausgeber u.a. Robert-Koch-Institut und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

QuelleBundesgesundheitsblatt (2012), Mitherausgeber u.a. Robert-Koch-Institut und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung